Mutterschaftsurlaub

Liebe Patientenbesitzer! 

 

Man sieht mir an, dass es so langsam in den Endspurt geht! Heute sind es bis zum errechneten Entbindungstermin noch genau 8 Wochen und einige von euch fragen berechtigt, wie es denn dann weitergeht.

 

Aktuell stehen noch Termine bis zum 22.05. und ich habe geplant am 24.05. zu meinem Geburtstag in die "Entbindungspause" zu gehen. Natürlich klappt das so nur, wenn weiterhin - und das hoffe ich - alles problemlos und ohne Komplikationen verläuft.

 

Ich räume mir dann einen Mutterschaftsurlaub von 5 Wochen ein, um dann, wenn alles in Ordnung ist, ab dem 01.07.19 wieder stundenweise arbeiten zu können. Keine Angst, für die Kinderbetreuung ist gesorgt. Da gibt es zum einen eine fürsorgliche Oma und zum anderen "ganz nebenbei" ja auch noch einen Papa ;) Die erste Zeit werde ich mir max. 5 Termine an zwei festen Tagen in der Woche einplanen. Dann schaue ich einfach wie es klappt und passe meine Termine an! Genaueres erfahrt ihr natürlich rechtzeitig! :)

 

Warum nimmt die sich keine "richtige" Auszeit?!

Meine Patientenbesitzer kennen mich! Selbst in meiner "Freizeit" habe ich keine Ruhe. Dann optimiere ich meine Homepage, tippe interessante Informationsartikel für euch, wälze mich durch Fachliteratur oder suche nach Fort- und Weiterbildungen. Meine Arbeit ist mein Herzblut und ich weiß jetzt schon, dass ich nie und nimmer eine "absolute Auszeit" einhalten werde - deswegen versuch ich es auch gar nicht erst ;) Ihr werdet weiterhin von mir hören und dürft euch auch gerne bei Fragen melden! 

 

Ich bedanke mich sehr bei meinen Patientenbesitzern, die vollstes Verständnis haben, wenn ich kurz vor knapp mal einen Termin verschieben muss, was bisher glücklicherweise (aufgrund der Schwangerschaft) noch nicht passiert ist!

 

Ich hoffe ich habe alles gesagt, sollte noch was unklar sein, schreibt mir jederzeit! 

 

Ganz liebe Grüße!

Isabelle Schomer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0