Die Rettung von "Piepsi Federchen"

Guten Morgen ihr Lieben!

 

Gestern Abend wurde mir von zwei Mädchen aus Niederöfflingen ein verletzter Spatz gebracht. Herr "Piepsi Federchen" kann nicht mehr fliegen und war blutig unter dem linken Flügel, wahrscheinlich durch einen Katzenbiss! Dennoch ist er ganz schön agil!

Ich hab die Wunde gesäubert und ihm Wasser und Futter angeboten. (Video hier auf meiner Facebook-Seite) Für eventuelle Schmerzen und zur Unterstützung des Regenerationsprozesses durfte er in seiner mit Streu, Heu und Unterschlupf eingerichteten Behausung erst mal die Magnetfeldtherapie genießen und sich über Nacht ausruhen! 

Heute Morgen zwitscherte er sogar und wirkte recht fit. Ich war dann direkt beim Tierarzt und bedanke mich sehr für die tolle Behandlung vom Team Tierarzt Knut!! Piepsi bekam gegen die Entzündung unter dem Flügel eine Salbe aufgetragen und noch eine Spritze für die Schmerzen. Außerdem wurde ich mit Spatzenfutter versorgt :) Danke! Morgen früh bekommt er von mir den Rest aus der Spritze und wird weiterhin mit der Magnetfeldmatte unterstützt.

Hoffen wir, dass er schnell wieder fliegen kann :) 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0