Diagnose aus der Ferne?

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage war es etwas ruhig, da mich nun auch die Erkältungswelle erreicht hat ! Dennoch - Ich halte mich ganz tapfer und es geht wieder bergauf

 

Aus gegebenem Anlass aber noch ein paar Zeilen:

Ich berate wirklich gerne. Meine Patientenbesitzer können mir jederzeit Fragen stellen, auch Neukunden bekommen natürlich ihre Antworten. ABER Fragen ala "Mein Tier hat das und das, was kann ich machen?" und sich dann zu erhoffen, ich würde aus der Ferne Therapien erläutern, die der Besitzer dann in Eigenregie durchführen kann: Nein!

 

Ich gebe wohl mal Tipps, was man unterstützend machen kann, um die Zeit bis zum Termin zu überbrücken, aber eine Ferndiagnose stellen und eine komplette Therapie empfehlen, obwohl ich das Tier nie gesehen hab? Ich denke die Antwort versteht sich von selbst  

 

Also: Für Diagnosen, umfangreiche Beratung und Behandlung müsst ihr natürlich auch einen Termin machen, auch wenn das (für manche wohl wider Erwarten) tatsächlich Geld kostet

 

Danke für das Verständnis.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0